Veranstaltung: 3.Arthrosetag - Rückenschmerz

Liebe Hamburger Bürgerinnen und Bürger,

zum dritten Mal veranstalten Ihre niedergelassenen Orthopäden den
Hamburger Arthrosetag.

Diese in den Vorjahren überaus erfolgreiche Veranstaltung gibt Ihnen dieses Mal die Möglichkeit, sich über Ursachen und die verschiedenen Behandlungen des Rückenschmerzes zu informieren.

Wir freuen uns besonders über die Kooperation mit der wichtigsten Hamburger Tageszeitung, dem
Hamburger Abendblatt
.

Die Veranstaltung wird von der
Arbeitsgemeinschaft Hamburger Orthopäden e.V. (AHO)
durchgeführt.

Die Arbeitsgemeinschaft Hamburger Orthopäden wurde 1997 als Verein gegründet. Sie nimmt die berufspolitischen Belange ihrer Mitglieder in Hamburg gegenüber der Öffentlichkeit und den Institutionen der ärztlichen Selbstverwaltung wahr.

   
Sie fördert die berufliche Weiter- und Fortbildung der eigenen Fachdisziplin und unterstützt ihre Mitglieder in der Erfüllung ihrer beruflichen Aufgaben.
Der Verein pflegt und fördert die Zusammenarbeit mit anderen fachärztlichen Organisationen und wissenschaftlichen Gesellschaften. Eine der wichtigsten
Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft ist die Darstellung des Fachgebietes Orthopädie in der Öffentlichkeit.

In der Arbeitsgemeinschaft sind nahezu alle niedergelassenen Hamburger Orthopäden, sowie die Chefärzte der Orthopädischen Kliniken Hamburgs organisiert.

Dr. Peter René Bock-Lamberlin
Vorsitzender der AHO e.V.

 

 
Medizinische Vorträge über
Rückenschmerz
• nicht operative Behandlung • operative Behandlung
• Nachbehandlung
     
Referenten
Dr. med. Jan Backhaus
Dr. med. Ulrich Heise
Dr. med. Axel Holst
Dr. med. Ulrich Korn
Dr. med. Joachim Mallwitz
Dr. med. Gerd Müller
Dr. med. Mathias Soyka
  Moderation der Veranstaltung
Dr. med. P.R. Bock-Lamberlin
Dr. med. Ulrich Korn
     

Programm

Begrüßung

  • Dr. med. P.-R. Bock-Lamberlin

  • Frau Dr. Dorothee Stapelfeldt

  • Herr Dr. Michael Späth
    1.Vorsitzender Kassenärztliche Vereinigung
    Hamburg


Funktionelle Anatomie
der Wirbelsäule

  • Wie funktioniert die Wirbelsäule
  • Wie entstehen Wirbelsäulen-Erkrankungen
    Dr. U. Korn

Diagnostik

  • Körperliche Untersuchung und apparative
    Untersuchungen
    Dr. J. Mallwitz


Nicht operative Therapie

  • orthopädische Schmerztherapie
  • medikamentöse Therapie.
  • Injektionstechniken
  • physikalische Therapie, etc.
    Dr. M. Soyka

 

Interventionelle Therapie

  • PRT, Facettendenervation, Katheter, etc.
    Dr. A. Holst

Perkutane Verfahren

  • Lasernukleotomie. Vertebroplastik, etc.
    Dr. Jan Backhaus


Operationstechniken

  • Bandscheiben-OP. Spinalstenose.
    Versteifungs-OP
    Dr. U. Heise


Prävention


Abschließende Podiums-Diskussion