Veranstaltung: 5.Arthrosetag - SCHULTER-ARM-HAND

5. Hamburger Arthrosetag-
größte Patientenveranstaltung
in Norddeutschland


Über 900 Bürger der Freien und Hansestadt Hamburg folgten am Samstag, den 22.04.06 dem Ruf ihrer Orthopäden in den UFA- Palast und ließen den 5. Hamburger Arthrosetag zu einem vollen Erfolg werden.

Auch im Jahr 2006 veranstalteten die Hamburger Orthopäden ihren Arthrosetag.

Mit knapp über 900 interessierten Bürgern verzeichnete die Veranstaltung die bisher größte Teilnehmerzahl.

Im Hamburger Abendblatt, der größten Hamburger Tageszeitung, war in einem fast ganzseitigem Artikel auf den Arthrosetag hingewiesen worden.

Erstmalig übernahm auch der Senat der Freien und Hansestadt in der Person von Staatsrat Wersich die Begrüßung und lobte die Hamburger Orthopäden für ihr Engagement die Patienten zu informieren.

Auch der Vorsitzende der Vertreterversammlung der
Kassenärztlichen Vereinigung - Hamburg Dr. Michael Späth würdigte diese in Hamburg einzigste und größte Patientenveranstaltung eines Berufsverbandes.

 


   

In zwei Abschnitten wurden die anatomischen Grundlagen, die Behandlungen konservativ und operativ von Schulter- Arm- Ellenbogen- und Handbeschwerden den Patienten näher gebracht.

In einer 40 minütigen Pause konnten sich die Teilnehmer an den Ständen der Belegkliniken und der Industrie informieren.

Für das leibliche und musikalische Wohl war ebenfalls gesorgt.

Nach den Vorträgen stellten die Referenten sich in einer Podiumsdiskussion den Fragen der Patienten. Ca. 250 Patienten beteiligten sich an der Diskussion.

Moderiert wurde die Veranstaltung vom 1. und 2. Vorsitzenden des BVO/AHO Dr. Bock-Lamberlin und Dr. Korn.

Der Hamburger Arthrosetag begann um 11.00 Uhr und endete um 14.30 Uhr.

 

 

 
Medizinische Vorträge über
Schulter-Arm-Hand
• nicht operative Behandlung • operative Behandlung
• Nachbehandlung
     
Referenten
Angemeldet zur Zertifizierung bei der Ärztekammer-Hamburg

Priv. Doz. Dr. med. Carl Hartwig
Dr. med. Joachim Mallwitz
Dr. med. Manfred Thomsen
Dr. med. Ralf Theermann
Dr. med. Thomas von Rothkirch
Dr. med. Karsten Christesen
Dr. med. Matthias Soyka
  Moderation der Veranstaltung
Dr. med. P.R. Bock-Lamberlin
Dr. med. Ulrich Korn
     

Programm

Begrüßung

  • Dr. med. P.-R. Bock-Lamberlin

  • Herr Staatsrat Wersich
    Für den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg


  • Herr Dr. Michael Späth
    1.Vorsitzender Aufsichtsrat
    Kassenärztliche Vereinigung Hamburg



Wie funktionieren Schulter/Arm und Hand

  • anatomische Grundlagen der Behandlung von Schulter/Arm und Handschmerzen
    Priv. Doz. Dr. med. Carl Hartwig


Die Halswirbelsäule als
Ursache für Schulter- Armschmerzen

Dr. med. Joachim Mallwitz



Die nichtoperative Behandlung der
Schulterschmerzen

Dr. med. Manfred Thomsen



Die operative Behandlung der
Schulterschmerzen

Dr. med. Ralf Theermann


Die nichtoperative Behandlung der
Ellenbogengelenks- und Handgelenksschmerzen –
die Rheumahand

          Dr. med. Thomas von Rothkirch



Die operative Behandlung der Ellenbogengelenks-
und Handgelenksschmerzen

Dr. med. Karsten Christesen



Unterstützende Verfahren zur Behandlung der
Schulter- Ellenbogen- und Handbeschwerden
(ESWT, Laser, Trigger, Neuraltherapie, Manualtherapie etc.)

Dr. med. Matthias Soyka



Abschließende Podiums-Diskussion